Kaleidoskop

Das Ziel dieses neuen EU-Programmes ist es, daskünstlerische und kulturelle Schaffen im Rahmen der europäischen Zusammenarbeit zu fördern und die Kenntnis und die Verbreitung der Kultur und des Kulturlebens der europäischen Völker zu verbessern. Erreicht werden soll dies beispielsweise durch die Unterstützung innovativer Kulturprojekte und künstlerischer Aktivitäten mit europäischer Dimension, die im Rahmen von Künstlerpartnerschaften mit Teilnehmern aus verschiedenen Mitgliedsstaaten entwickelt wurden. Durch Netzwerke dieser Art verstärken wir auch einen Austausch der Künstler. Wichtig ist dabei aber auch, daß alle künstlerischen Ausdrucksformen unserer Zeit vertreten sind. Daher werden vom Programm KALEIDOSKOP neben Projekten im Bereich der darstellenden, bildenden oder visuellen Kunst auch die Bereiche Multimedia und angewandte Kunst erfaßt.

Darüber hinaus soll das Programm einen Beitrag zur weiteren Qualifizierung von Künstlern leisten. Sondermittel sind für besonders bedeutende Projekte von hoher Qualität und großer Tragweite vorgesehen. Bedingung hierfür ist die Beteiligung von Kulturschaffenden aus mindestens fünf Mitgleidsstaaten. Nicht vom Programm erfaßt sind maßnahmenauf rein nationaler oder bilaterale Ebene sowie rein kommerziell orientierte Veröffentlichungen. Auch darf ein Projekt grundsätzlich nicht wiederholt werden und auf keinen Fall länger als zwei Jahre in Folge gefördert werden.

Das Programm KALEIDOSKOP 2000 ist bereits erfolgreich angelaufen, im Jahre 1996 wurden 3000 Veranstaltungen und Kulturausstellungen in ganz Europa, 75 Kulturprojekte, die drei europäische Städte vernetzen, sowie 11 Theater- oder Musikfestivals gefördert. 

Weitere Informationen über die Bildungsprogramme der Europäischen Union finden sie auf der Homepage der Europäischen Kommission DG XXII

zurück zur Themenauswahl

Copyright 2023 Dr. Renate Heinisch